Berühren

Die Berührung entsteht mit Händen und im Gespräch.

mit freundlicher Genehmigung der GSD
mit freundlicher Genehmigung der GSD

In einer Shiatsubegegnung biete ich meinem Gegenüber einen Erfahrungsraum, in dem Sein und Lauschen Platz bekommt. Durch klare, achtsame Berührung und Interesse am Hier und Jetzt steht die Wahrnehmung des eigenen Körpers und der inneren Bilder im Vordergrund, damit der Kontakt zum persönlichen Wesenskern wieder möglich wird. Dabei lasse ich mich von meinen Beobachtungen durch Hören, Sehen, Fühlen, Spüren leiten.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden,
dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist

von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich:
Das nennt man „Vertrauen.“
(Charlie Chaplin)