Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen

Shiatsu   ○  Gesundheitsförderung   ○   Trauer– und Sterbebegleitung

Begleiten mit den Händen
Berühren im Gespräch
Raum für alles was ist.

„Was uns nicht berührt, verwandelt uns nicht.“

(C.G. Jung)

 

Sei mir willkommen, lieber Mensch

Berührung und Zuwendung gehört zu unseren Grundbedürfnissen. Ohne Berührung und Zuwendung sind wir dauerhaft nicht lebensfähig. Wenn dies auch noch respektvoll, bedingungslos und wertschätzend geschieht, ist der Samen für unsere Entwicklung zu selbstbewussten, mitfühlenden Lebensbejahenden Persönlichkeiten gesetzt.

Die Haut ist unser größtes Sinnesorgan mit der wir schon vor der Geburt mit unserem Umfeld verbunden sind. In Sekundenschnelle erfassen wir durch Sinneserfahrung ob etwas für uns angenehm oder unangenehm ist, ob wir uns bedroht oder geborgen fühlen.

Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit. Die Lebensenergie reguliert alle Funktionen unseres Körper-Geist-Seele-Wesens und hält sie in Harmonie zueinander. Berührung, sei es durch Hände oder Worte, richtet sich an Körper, Geist und Seele und fördert Gesundheit und regt unsere Selbstheilungskräfte an.

Anhaltender Stress und existentielle Krisen können dieses Gleichgewicht empfindlich ins Schwanken bringen – manchmal so sehr, dass wir meinen, den Boden unter den Füßen zu verlieren.

Existentielle Krisen werden oft durch Verlusterfahrungen hervorgerufen. die dem Körper-Geist-Seele-Wesen einiges an Kraft und Anstrengung abverlangen.

Unabhängig davon ob du dich in einer Krise befindest oder dir einfach etwas Gutes tun möchtest begleite ich dich gerne auf deinem Weg. Dabei liegt mir besonders am Herzen, einen Raum für dich zu schaffen, in dem du zur Ruhe kommst und das Gefühl von Geborgenheit und Angenommensein erfahren kannst.

In diesem Raum stelle ich dir mein ganzes Erfahrungsspektrum aus Shiatsu (Berührung), Gesprächsführung, Systemischen Verständnis, Stille und verschiedener Entspannungstechniken zur Verfügung.

Dadurch entstehen Impulse die in Bewegung bringen was bewegt werden möchte und beruhigen, was sich nach Ruhe und Stille sehnt.

Herzlichst

Elke Zaska